«

»

Mrz 30

Mit Essen spielt man nicht, oder doch?

PlayMaisEin Regentag und die Motte kann nicht in den Garten (Zumindest soll sie nicht, weil sie schon erklältet ist). Sie möchte basteln und ich gehe in Alarmstellung. zwar kann sie mit Schere und Kleber schon ganz gut umgehen, aber leider wird dabei auch immer der Tisch in Mitleidenschaft gezogen. Außerdem endet Basteln mit einer Schere bei uns noch in Konfetti auf dem Boden (meistens wenn ich gerade fertig mit Saugen und Putzen bin). Also keine ideale Beschäftigung, die sie alleine machen kann. Ich bin in solchen Dingen auch eher unkreativ. Mir fällt oft nichts ein, was wir basteln könnten. Zwar haben wir einige Bastelbücher, aber die sind eher für größere Kinder, oder benötigen Materialien, die ich nicht im Haus habe. Trotzdem fällt die Bastelstunde natürlich nicht aus!

 

 

Basteln ohne Schere und Kleber

PlayMaisFür solche Fälle habe ich schon lange eine große Packung PlayMais im Haus. Damit können selbst kleine Kinder ohne Verletzungen alleine basteln. Neben dem PlayMais wird nämlich nur ein feuchter Schwamm benötigt und dann kann es schon losgehen. PlayMais erinnert stark an Verpackungsmaterial, das ich bei Bestellungen schon oft in Kartons gefunden habe. Vielleicht eine Weiterentwicklung davon? Ich weiß es nicht genau, aber ich vermute es. In Verbindung mit Wasser kleben die Teilchen zusammen und so lässt sich alles Mögliche bauen und kreieren. Nach dem trocknen können die einzelnen Teile auch problemlos wieder voneinander gelöst und neu verwendet werden. Die Motte macht das immer. So hält unsere Packung schon Ewigkeiten.

 

Nicht lecker, aber essbar

PlayMais besteht aus Maisstärke, Wasser und Lebensmittelfarbe. Keine leckere Kombination, aber durchaus essbar. Ich las in einem Forum, dass es nach geschmacklosem Popcorn schmecken soll. Laut Zutaten wird das hinkommen. Probiert habe ich es noch nicht (ich bleibe lieber bei Popcorn aus dem Kino!), aber die Motte hat schon das ein oder andere Teil im Mund verschwinden lassen. Geschmeckt hat es aber offenbar nicht, denn seit längerer Zeit wird PlayMais nur noch zum Basteln verwendet. Empfohlen sind die Teilchen ab drei Jahren, aber wir haben sie auch vorher schon verwendet. Eine gute Alternative, wenn das Kind noch nicht mit einer Schere umgehen kann.

 

Stacheldinosaurier und jede Menge Fantasie

PlayMaisWas baut die Motte mit PlayMais? Momentan sind Dinosaurier schwer angesagt bei ihr. Also baut sie nur Stacheldinosaurier, denn die gefallen ihr am besten. Anfangs waren noch keine wirklichen Formen zu erkennen, aber es wird immer besser. Mit etwas Fantasie sind die schönsten Dinosaurier erkennbar! Für ein ungeschultes Auge sehen ihre Kreationen in etwa so aus: Eine Schlange mit ganz vielen Stacheln auf dem Rücken.

Aber bitte nicht behaupten das seien Regenwürmen oder Schlagen. Dann ist die Motte beleidigt. Es sind ganz klar Stacheldinosaurier mit Gewichtsproblemen. Der Winter war lange und hart. Da haben sie nicht so viel zum Fressen gefunden. Deswegen sind sie eben ein bisschen dünner, aber das wird sich im Frühling schon noch ändern!

 

Basteln eure Kinder auch gerne mit PlayMais?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Animated Social Media Icons Powered by Acurax Wordpress Development Company