«

»

Sep 28

Die Motte ist nun schon vier!

Motte GeburtstagDie letzten Tage war es ruhig im Blog, denn die Motte hatte vergangenen Mittwoch Geburtstag und ich musste vorab alles vorbereiten. Es war ein toller Tag, der nicht schöner hätte sein können. Nun ist wieder Ruhe im Haus eingekehrt und ich kann euch vom Geburtstag und den Tagen danach berichten. Die Motte ist nämlich mit ihren Geschenken im Kinderzimmer beschäftigt und würdigt uns keines Blickes…

 

 

 

Kinder haben keine hohen Ansprüche

Wir weckten die Motte an ihrem Geburtstag mit einem kleinen Kuchen und einem Geschenk. Davon war sie total begeistert und teilte sogar den Kuchen mit uns. Nach weiteren Geschenken fragte sie erst gar nicht. Ihre größte Sorge bestand darin, ob sie auch genug Süßigkeiten und einen Kuchen für die Kinder im Kindergarten hatte. Mit wie wenig Kinder zufrieden sind. Faszinierend, oder? Beides stand natürlich schon fertig gepackt da und sie war beruhigt. Während die Motte im Kindergarten feierte, machte ich mich an die Hausarbeit und bereitete den Geburtstagstisch vor.

Wieder zu Hause angekommen, wollte die Motte in ihr Zimmer spielen gehen. Sie ahnte nicht, dass der Tag noch weitere Überraschungen für sie bereit hielt…

 

Da waren noch so viele Sachen…

Die Motte entdeckte ihren Geburtstagstisch mit weiteren Geschenken und einem großen Kuchen. Ihre Augen leuchteten und sie war lange Zeit mit dem Auspacken beschäftigt und dann war der Tag immer noch nicht zu Ende. Es klingelte. Familie und Freunde kamen zu Besuch, mit weiteren Geschenken dabei. Geburtstag als Kind ist toll. In diesen Momenten wünschte ich mir, auch wieder vier Jahre alt zu werden. Die Päckchen hatten etwas Magisches. Geburtstag als Erwachsener ist nicht mehr ganz so besonders. Welche Wünsche können schon erfüllt werden, die man sich selbst nicht leisten oder erfüllen kann?

Der Abend brach herein. Zum Abschluss bestellte ich noch eine große Partypizza für alle. Danach war ich erledigt, aber scheinbar nur ich. Die Motte wollte nicht ins Bett, schlief dann aber doch sehr schnell ein und ich folgte kurze Zeit später. Das Chaos in der Küche durfte bis zum nächsten Tag auf mich warten, was es dann auch leider tat…

 

Am Donnerstag wurden die restlichen Geschenke begutachtet und für alles einen Platz im Kinderzimmer gesucht. Die Motte wurde sehr reichlich beschenkt, obwohl wir uns sehr zurückgehalten haben. Neben Spielsachen bekam sie auch viele neue Kleidungsstücke. Das hat die Mama sehr gefreut, denn es ist mittlerweile ziemlich kalt hier geworden. Der Winter lässt nicht mehr lange auf sich warten und mit großen Schritten geht es in Richtung Weihnachten. Weiter planen und weiter organisieren. Den Schuh ziehe ich mir freiwillig an. Diese Arbeit macht Spaß und wird immer mit strahlenden Kinderaugen belohnt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Animated Social Media Icons Powered by Acurax Wordpress Development Company