«

»

Nov 06

Adventskalender füllen – So mache ich es dieses Jahr

Fuchs-TasseEs schneit! Ja, tatsächlich haben wir heute den ersten Schnee und ich habe die Gelegenheit genutzt und Mann und Kind nach draußen geschickt, um mich einer wichtigen Aufgabe zu widmen: Der Adventskalender! Nachdem ich im letzten Jahr einen gekauft hatte (aus Zeitmangel), mache ich in diesem Jahr wieder einen selbst. Die Besonderheit: Es wird ein Familien-Adventskalender, also die Motte und der Papa dürfen jeden Tag zusammen ein Türchen aufmachen. Dafür habe ich mir in den letzten zwei Wochen Zeit genommen, fleißig eingekauft und werde nun den Adventkalender befüllen.

 

Nachtlicht WolkeDeshalb keine Schokolade

Grundsätzlich mag ich ja Adventskalender mit Schokolade (besonders die von Lindt), aber ich kaufe keinen mehr. Warum? Über die Weihnachtszeit bekommen wir immer so viel Schokolade, Plätzchen und andere Süßigkeiten geschenkt, dass ich das Zeug schon nicht mehr sehen kann. Außerdem werden die nächsten Monate sowieso kalorienreich genug. Deswegen gibt es keine Süßigkeiten mehr.

Dann gibt es zwar noch die fertigen Adventskalender mit Spielsachen, aber man kann ja auf der Rückseite schon sehen was sich darin befindet (die Motte ist ja nicht blöd) und der Papa kann mit Spielsachen auch wenig anfangen. Meine Überraschungen werden wenigstens richtige Überraschungen!

 

Tasse NarwalFüchse, Einhörner und andere tolle Sachen von radbag

So bevor ich euch nun erkläre wie der Adventskalender fertig gebaut wird, zeige ich euch meine „Schätze“ zum Befüllen. Ich habe darauf geachtet, dass man die Sachen auch gut brauchen kann, denn ich mag keine Kleinteile, die nach ein paar Tagen nur noch in der Ecke liegen. Also dann fangen wir mal an:

Selbstbewässernder Blumentopf KatzeDie „großen“ Überraschungen sind von radbag. Besonders die Tassen haben es mir angetan. Die Motte bekommt eine Fuchstasse und der Pappa eine Narwaltasse. Hinein kommt für jeden noch eine Trinkschokolade. Dieses Türchen gibt es zu Nikolaus. Warme Getränke kann man bei diesem Wetter gar nicht genug trinken. Sind die Tassen nicht süß? Ich bin fast schon traurig, dass mir niemand einen Adventskalender füllt. Da der Shop ganz schön viele (und vor allem tolle) Sachen hat, finde ich diese Übersicht für Adventskalender füllen sehr hilfreich. Da gibt es eine gute Auswahl auch an kleinen Geschenken.

SüßigkeitenautomatDas Highlight wird natürlich das 24. Türchen. Darin ist eine Überraschung für beide: Ein Candy Grabber! Ich gehe mal davon aus, dass sie sich die Zeit damit vertreiben werden und ich in Ruhe alles für das Weihnachtsessen vorbereiten kann. Wir feiern Weihnachten übrigens zu dritt, denn ich mag den ganzen Stress und den Trubel nicht so. Die Feiertage sind dann für Familienbesuche reserviert.

Nun könnte ich natürlich weiter schwärmen, aber dann werde ich heute wahrscheinlich nie fertig. Deshalb habe ich euch einfach noch ein paar Bilder von den anderen Sachen beigefügt. Ich hätte am liebsten alle 24 Türchen dort gekauft, aber an Heiligabend soll es ja auch noch Geschenke geben!

 

JutebeutelSo wird der Adventskalender gemacht:

Ich habe Mann und Kind nicht ohne Grund nach draußen geschickt. Sie sollen im Wald ein paar größere Äste sammeln. Diese werden wir dann zu einer Art Tannenbaum zusammenbinden und die Türchen daran aufhängen. Als Grundlage habe ich mir Jutesäckchen besorgt. Darauf werde ich noch die Nummern mit Filz aufkleben. Die Säckchen kann man direkt auch für das nächste Jahr wiederverwenden.

 

Das Gestell werde ich euch zeigen, wenn ich es fertig habe. Durch den Schnee draußen müssen die Äste nachher erst noch trocknen, aber nächste Woche habe ich etwas mehr Luft und kann es soweit fertigstellen. Die Päckchen werden jetzt aber alle schon gepackt, dass ich sie noch auf dem Dachboden verstecken kann.

 

Primark EinkaufUnd das kommt sonst noch rein:

Für die anderen Türchen habe ich auch noch ein paar Vorschläge für euch. Immerhin ist es ja „nur“ ein Adventskalender und der sollte nicht zu teuer werden. Deshalb habe ich noch folgende Sachen besorgt:

  • Badezusätze in Tüten (Die gibt es in jedem Drogeriemarkt und die Motte mag sie total gerne)
  • Motivsocken (habe ich bei Primark gefunden)
  • Haarschmuck (aus der Drogerie, Primark, oder H&M)
  • Bastelsachen
  • Intelligente Knete (die ist toll!)
  • Motivtaschentücher

 

Lipgloss EinhornWie findet ihr meinen Adventskalender für meine Lieben? Zugegeben, er ist insgesamt etwas teurer geworden als ein gekauftes Modell, aber dafür bin ich mir auch ziemlich sicher, dass alle Sachen gut ankommen werden. Ich werde euch ein Bild zeigen, wenn er ganz fertig ist. Dann wird er bis zum 1. Dezember auf dem Dachboden versteckt.

Und wenn ich damit fertig bin, kümmere ich mich um einen Adventskranz (den werde ich zusammen mit der Motte basteln) und die letzten Weihnachtsgeschenke. Die ersten habe ich bereits besorgt, aber für die Motte habe ich noch nichts. Ich habe schon fleißig in der Werbung geschaut, was es so neues an Spielsachen gibt, aber bin noch nicht fündig geworden. Sie selbst hat auch noch keine Wünsche geäußert. Vielleicht hilft mir ja der Wunschzettel weiter. Da die Motte noch nicht schreiben kann, schneidet sie ihre Wünsche immer aus einem Spielzeugkatalog aus und klebt sie auf Papier.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Social Media Icons Powered by Acurax Social Profile Design Experts